down










FSHM Schleswig Holstein











​​​​​​​Oderbruch Oderbruchscheune Schmuck Unikate

​​​​​​​

Neulewin im Oderbruch




 

Durch die sich ständig verändernden Lage im Zusammenhang mit covid 19 sind viele Angebote und Termine nicht mehr gültig. Bitte informieren Sie sich zusätzlich auf den Seiten der Anbieter. Vielen Dank.




Auszüge aus dem Dorfblatt, Oktober 2021

Die Feuerwehr einmal anders im Einsatz.


Foto: Andrea Schmidt

 








Liebe Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde Neulewin!





wir möchten DANKE sagen!!!

Die Wahl ist gelaufen - ein großes DANKESCHÖN an Frau Brigitte Daue, sie hat alles mit Ihrem Team gemeistert, denn es war eine Herausforderung.

Ein großes DANKESCHÖN auch an den Freizeit- und Kulturverein Neulewin mit seinem Vorsitzenden Herrn Joachim Kurth sowie Frau Sandra Fausten, für die Hilfe unser neues Wahllokal, die Turnhalle Neulewin, für die Wahl flott zu machen.

Nicht zuletzt ein DANKESCHÖN an unsere Einwohner, die uns immer bei den Straßenreinigungspflichten helfen als auch bei der Entfernung der gefällten Birken aus dem Dorfanger.

Herzlichen Dank!

Eure Bürgermeisterin Kerstin Herrlich




Dankeschön!

Die Senioren von Neulewin und Neulietzegöricke möchten sich beim "Kolonisten Cafe", für die Einladung und tolle Bewirtung, ganz herzlich bedanken.

Vielen Dank im Namen der Senioren sagen, Marita Dolgener und Christine Reichmuth.





Gemeindevertretersitzung


Die nächste Gemeindevertretersitzung findet am 06.10.2021 um 19 Uhr im Gemeindehaus Neulewin statt.




Sommergalerie II auf dem Moserhof in Neulewin

Nach der gelungenen Sommergalerie im Moserhof im vergangenen Jahr, bekam nun, da Kunst im öffentlichen Raum mit Publikum wieder stattfinden durfte, die Idee von Andreas Lange aus dem vorigen Jahr wieder Auftrieb und nahm Gestalt an. Somit gab es in diesem Jahr eine zweite Möglichkeit der Begegnung mit originaler Kunst im Gemäuer des ehemaligen Bauernhofes in Neulewin. Neben den Fotos von Initiator Andreas Lange, zeigte Christine Pfundt aus Buckow skurile keramische Plastik und Heike Zappe aus Neulietzegöricke ebenfalls Fotos.

Die Fotos zeigten verschiedene Sichtweisen zweier Fotografen, die beide ein besonderes Gespür für die jeweils abgelichtete Landschaft auszeichnet.

Die keramischen Plastiken von Christine Pfundt, mit ihren Häckelelementen, waren nicht nur witzig. Fand doch die Beobachtung menschlicher Eigenschaften den Weg über die Hände in den Ton.

Besonders gut besucht war das Wochenende der „Kunst-Loose-Tage“ im Oderbruch. Begleitet wurde die Ausstellung wieder von einem abwechslungsreichen Begleitprogramm. Es gab einen Mitmachzirkus und eine Feuershow, ein Puppenspiel und Musik.

Das Abschlußkonzert mit „Kiwanokey“ zog noch einmal viele Gäste auf den Moserhof.

Es ist zu hoffen, dass diese wunderbare Initiative auch noch im nächsten Jahr das alte Gemäuer füllen darf.

Ingrid Panse – Neulewin


Foto: Chr.Reichmuth




Einsatz in der Gemeinde




Einsatz der Feuerwehr Neulewin einmal anders.

Wir möchten uns bei den Kameraden der FFW Neulewin, für das Abkärchern der Brücken, für ihre Hilfe und Unterstützung ganz herzlich bedanken. Einige der Brücken müssen erneuert und anschließend gestrichen werden.

Christine Reichmuth Ortsvorsteherin


Fotos: Andrea Schmidt FFW





Neues aus der Kneip-KiTa Neulewin




Kitakinder entdecken die Welt der Schnecken

Regentage haben auch ihr Gutes. Zum Beispiel sorgen sie für Pfützen, in denen man herumspringen kann. Oder für nasses Gras, in dem sich u.a. Schnecken sehr wohl fühlen und in erstaunlich großer Zahl anzutreffen sind auch auf unserem Spielplatz.

Es dauerte nicht lange und das Interesse der Kinder war geweckt. Überall Schnecken!

Die Tiere wurden beobachtet, hin- und hergetragen, auf verschiedenen Untergründen beim Kriechen studiert, es gab Fütterungsversuche, Blätter und Gras wurden gereicht, Schnecken mit und ohne Haus wurden einander gegenüber bzw. vorgestellt, sie wurden gezählt und vor allem eins: gesammelt! Becherweise. Es wurde fast zum Ritual, am Nachmittag ein Gefäß voll von Schnecken mit nach Hause zu nehmen. Und das nicht nur von unserem Spielplatz. Manche Großeltern berichteten uns, ihr Garten sei schon ganz leergeräumt.

Diese Begeisterung ließ sich gut in verschiedene Angebote transportieren. Die Krippenkinder hatten viel Spaß mit dem Schneckenreim, beim Wassertreten mit Schneckenhäusern, sie sahen Bücher an, hörten Geschichten und buken sehr leckere Zimtschnecken.

Die älteren Kinder spielten Schneckenpost, lernten das Lied von der kleinen Schnecke Emma, kneteten eine Schnecke und versuchten sich an einem Geschicklichkeitsspiel: eine Styroporkugel durch´s Schneckenlabyrinth bewegen. Gar nicht so einfach! Noch sind unsere Kinder nicht schneckenmüde - es hat ja auch wieder geregnet. Und wir sind gespannt und freuen uns auf neue Ideen! (Fotos: Kita)


Emily hat eine Schnecke geknetet. Matheo mit Schnecken-Labyrinth.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns noch bei Herrn Lippert für die Apfel- Spende.

Kita-Team Neulewin.

Fotos: Kita-Neulewin







Spendenaufruf für einen neuen Baum:


wie sie ja alle erfahren haben musste unsere 150jährige Eiche auf dem Dorfplatz, aus verkehrssicherheits- Gründen, gefällt werden.

Nun wollen wir einen neuen Baum, zur Erinnerung an unsere 150jährige Eiche, pflanzen und es soll ja auch kein kleiner Baum sein.

Zu diesem Spendenaufruf wenden wir uns an alle Bürger und Bürgerinnen. Der Spender wird namentlich auf einer Tafel, die der Heimat- und Geschichtsverein Neulewin e.V, anfertigen lässt, verewigt.

Alle Spender, die ab 20 Euro spenden, erhalten auf Wunsch von uns eine Spendenquittung, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen und bedanken uns schon jetzt im Voraus.

Kerstin Herrlich Bürgermeisterin

Christine Reichmuth Ortsvorsteherin

Konto: Amt Barnim Oderbruch Konto-Nummer: IBAN DE 44 170540401300022236 BIC: WELADED1MOL Verwendungszweck: "Spende Baum Dorfplatz Neulewin"




Aufruf


Auf dem Friedhof in Güstebieser Loose erinnert ein Ehrenmal (keine Grabstätte) an die Opfer des 1. Weltkrieges aus dem Ort. Der Zahn der Zeit nagt an dieser Erinnerungsstätte und so soll der Adler auf dem Obelisk erneuert, die Inschriften wiederhergestellt und durch eine ansprechende gärtnerische Gestaltung das Gesamtbild verschönert werden.
Der Kultur- und Heimatverein Güstebieser Loose versuchte die Anlage in einem ordentlichen Zustand zu erhalten, gerät aber wegen weniger finanzieller Mittel nun auch an seine Grenzen.
Unsere Stiftung möchte, in Kooperation mit dem Verein und in enger Abstimmung mit Frau Heidemarie Kiehl, eine Spendeninitiative ins Leben rufen, um 2020 vielleicht auch mit ihrer Unterstützung erste positive Veränderungen bewirken zu können.
Danke.
Stiftung Oderbruch (oder kurz: StO) DE 62 1709 2404 0004 3082 55 Verwendungszweck: 1202.2 Spende Ehrenmal Güstebiese Persönliche Einzahlungsnachweise bis 200,00 € werden vom Finanzamt als Spendenbescheinigung anerkannt. Auf besonderen Wunsch bei Spenden und Zustiftungen unter 200,00 € oder ab 200,00 € stellen wir pflichtgemäß natürlich die formale Zuwendungsbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt aus.
Vergessen Sie deshalb bitte dann nicht bei der Überweisung Ihre Absenderangaben im Verwendungszweck.


Foto: Chr. Reichmuth




Für die Erreichbarkeit

Kerstin Herrlich,  Bürgermeisterin: +49 (0)1522 461 98 29
Heidemarie Kiehl, Ortsvorsteherin Güstebieser Loose:  +49 (0)162 6419426
Christine Reichmuth, Ortsvorsteherin Neulewin: +49 (0)174 964 872 3
Marita Dolgener, Ortsvorsteherin Neulietzegöricke: +49 (0)1731 550 393
Uwe Schilling, 1. stellvertretender Bürgermeister: +49 (0)172 670 812 1
Stephan Kulke, Internetredaktion: +49 (0)33452 494 34 (AB)

Das Neulewiner Dorfblatt erscheint monatlich als Printausgabe.
Herausgeber: Interessengemeinschaft Neulewiner-Informationsblatt/16259 Neulewin

Achtung: Wir weisen darauf hin, dass wir für den Inhalt der uns zugesandten Artikeln, Briefe und Einlegeblätter, nicht verantwortlich sind!

Erscheinungsweise monatlich

Verantwortlich: Christine Reichmuth/Anika Liese/Margot Heinrich

Inhalt: Christine Reichmuth

Redaktionsschluss: bis max. Achtung 20. eines Monats

Unsere Internetseite: www.oderbruchscheune/neulewin

Die hier gezeigten Ausschnitte sind dem jeweiligen Dorfblatt entnommen, im Auftrag von Christine Reichmuth.




Werbung







Cafe am Storchennest Neulewin/ Karlsbiese
Bitte Reservieren Sie Ihren Tisch unter: 0176/41890771. (Nachfragen!)





Wer möchte Gitarre lernen? 

Ich habe noch freie Termine für alle Interessierten. 
Professioneller, qualifizierter Gitarrenunterricht für alle Altersgruppen in entspannter Atmosphäre von erfahrenem und sehr geduldigem Gitarristen, Klassik, Blues, Jazz, Rock, Pop, Folk, Latin … Konzertgitarre, Akustik-Gitarre, E-Gitarre. 
Der Unterricht richtet sich an alle Altersgruppen - von absoluten Anfängern bis zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen. Auf Wunsch auch Harmonielehre, Gehörbildung, Rhythmik, Musiktheorie etc.

Uwe Ballhorn 
15324 Letschin (OT Neubarnim)
Telefon: 0173 69 23 900

Referenzen:
• bis 1988 Musikschule Berlin-Friedrichshain (bei Klaus-Peter Kulack)
• Berufsausweis
• 1989 - 1992 Musikhochschule Hanns Eisler, Berlin (bei Jürgen Kliem
• langjährige Erfahrung (Gitarrenunterricht in vielen Berliner Jugendclubs)
• 1994 - 2015 Musikgeschäft in Berlin
• seit 2009 Gitarrist der Band LivingRoom
• seit 2010 im Duo mit der Sängerin Heike Matzer

Konditionen:
• unverbindliche und kostenlose Probestunde
• einfache und übersichtliche Berechnung
• Einzelunterricht 1 Stunde (45 Min.) wöchentlich - 80 € / Monat
• Zweiergruppe 1 Stunde (45 Min.) wöchentlich - 60 € / Monat und Schüler
• keine langfristigen Verträge
• keine Zahlung in Urlaubs- oder Ferienzeit

Wichtig beim Erlernen des Instruments ist es auch, das effektive Üben zu lernen.
Daher stehen vor allem die Freude an der Musik und der Spaß beim Üben im Vordergrund.
Mit dir zusammen erarbeite ich deinen individuell auf deine persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten abgestimmten Gitarrenunterricht.







Auf alle Angaben keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Die Inhalte sind von den Inserenten zu verantworten. Siehe Impressum




Hier geht es zu den Terminen und Veranstaltungen in und um Neulewin






Archiv

Hier finden Sie in Zukunft interessante Dokumente und Beiträge aus vergangenen Jahren.











Aus der Neulewiner Ortschronik,

verfasst und gesammelt von Frau Hildegard Lämmer (gest. 26.12.2017)

Weitergeführt von Monika und Anita Kaiser.


Heimat-
verein
Aus der Arbeit des Heimat- und Geschichtsverein Neulewin e.V.

1998
Das Jahr 1998

1999
Das Jahr 1999

2000
Das Jahr 2000

2001
Das Jahr 2001

2002
Das Jahr 2002

2003
Das Jahr 2003

2004
Das Jahr 2004

Die Kulturstube

Kulturstube, Kerstenbruch 

Kerstenbruch - einst und heute










up