down










FSHM Schleswig Holstein











​​​​​​​Oderbruch Oderbruchscheune Schmuck Unikate

​​​​​​​

Neulewin im Oderbruch



Durch die sich ständig verändernden Lage im Zusammenhang mit covid 19 sind viele Angebote und Termine nicht mehr gültig. Bitte informieren Sie sich zusätzlich auf den Seiten der Anbieter. Vielen Dank.




Auszüge aus dem Dorfblatt, August 2022

Segnung der Friedenseiche-Neulewin am 02.07.2022


Foto: Brigitte Daue





Liebe Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde Neulewin,


Als die Eiche am 01. April 2022 gepflanzt wurde herrschten andere Temperaturen, 7 Grad und als die Eiche am 02. Juli gesegnet wurde, waren es 30 Grad.

Es fiel wenig Regen, aber mit Absprache unseres Wehrführers Heiko Schmidt, übernahm die Jugendwehr fort an das Giessen der neuen Friedenseiche-Neulewin. Dafür ein großes Dankeschön an Euch.

Dankeschön auch besonders an den Sponsoren, die es uns ermöglichten, eine neue Eiche zu pflanzen. Als der Tag der Einweihung heranrückte, kamen wir auf den Gedanken, die Eiche segnen zu lassen, denn wie schon Herr Pfarrer Furchert sagte, auch die Eiche ist ein Lebewesen. Vielen Dank an Herrn Pfarrer Furchert, er hat die Segnung der Eiche, trotz Hitze, gut hinbekommen.

Es kamen auch viele Gäste und vor allem die Sponsoren, denn schon im Voraus wurde ja aufgerufen, wer mehr als 20 Euro spendet, kommt auch auf die Spendentafel, diese wurde ja auch an diesem Tag aufgestellt und enthüllt. Großes Dankeschön an Sven Frederich - Creativ Design Wriezen, der die Tafel so gut wie gesponsert hat.

Dankeschön an die Vorbereitungen im Vorfeld an Herrn Uwe Schilling, Eckard Knetsch und Martin Herrmann sowie den Gemeindearbeitern. Dankeschön auch an Mario Stremann, für die super schöne Hüpfburg.

Damit auch die Versorgung an diesem Tage klappt, übernahm der Heimat- u. Geschichtsverein Neulewin e.V. den Kaffee und Kuchenstand, Dankeschön an die fleißigen Kuchenbäcker. Damit auch niemand hungern und dursten musste, gab es Gegrilltes und Getränke, dass übernahm der Förderverein Feuerwehr Neulewin e.V., vielen Dank auch an Euch.

Großes Dankeschön auch an DJ Thomas, der Kneipp Kita „Sonnenschein“ Neulewin und den Tanzmäusen vom Neulewiner Karnevalclub unter Leitung von Frizzi Rusche.

Dankeschön für die Aufstellung der Zelte und den Helfern beim Aufbau und Abbau, denn da hatte Mattias Raasch das Sagen, vielen Dank.

Dankeschön auch an Herrn Dr. Reinhard Schmook vom Oderlandmuseum Bad Freienwalde, er erzählte uns noch einiges über die alte Friedenseiche, die ja 2021 - 150 Jahre alt war und leider weichen musste.

Noch einmal ein großes Dankeschön an alle genannten und ungenannten für den gelungenen Nachmittag.

Kerstin Herrlich Bürgermeisterin

Christine Reichmuth Ortsvorsteherin OT Neulewin


Foto: Chr. Reichmuth




Hausarztpraxis Dr.med. Kathrin Unkrodt

Terminvereinbarung: Tel. 033452 495005


Sprechzeiten

Mo. 08 - 12 Uhr & 16 - 18 Uhr

Di. 08 - 12 Uhr

Mi. 08 - 12 Uhr

Do. 13 - 18 Uhr

Fr. 08 - 10 Uhr


Akutsprechzeiten

Mo. 08 - 09 Uhr

Di. 08 - 09 Uhr

Mi. 08 - 09 Uhr

Do. 13 - 14 Uhr

Fr. 08 - 09 Uhr


Neulewin 128, 16259 Neulewin

Tel. 033452 495005, Fax. 033452 495006

www.hausarzt-oderbruch.de 





Gemeindevertreterversammlung


Die nächste Gemeindevertretersitzung findet am 07. September um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Neulewin. Juli und August - Sommerpause.




Kriegerdenkmal ist fertig


Schon vor Jahren hatte sich der Heimat- und Geschichtsverein Neulewin e.V., für die Restaurierung des Kriegsdenkmal von 1919 im Park, gekümmert. Da es aber nicht in der Denkmalliste des Kreises aufgenommen wurde und wir auch somit keine Fördermittel beantragen konnten, machten wir einen Spendenaufruf, der auch erhört wurde.

Mit diesen Spenden und mit Hilfe der Gemeinde Neulewin kann nun das Denkmal restauriert werden. Vor über 10 Jahren wurden Tafeln mit den Gefallenen Soldaten aus dem 2. Weltkrieg angebracht. Die Tafeln bezahlte der Heimatverein Neulewin.

Die Firma Laudanski aus Bad Freienwalde bekam vom Amt den Zuschlag für die Restaurierung.

Ein großes Dankeschön an alle Sponsoren, die noch veröffentlicht werden.

Dankeschön an Herrn Burkard Daue, der das Wasser für das Abkärchern zur Verfügung gestellt hat.

Christine Reichmuth Vorsitzende des Heimat- u. Geschichtsverein Neulewin e.V.


Foto: Chr. Reichmuth




Schulanfänger 2022, Gemeinde Neulewin:


Sophia Romanowski, Collin Jung, Till Wagner, Leonard Wesolek u. Emma Hilbert. Wir wünschen viel Spaß in der Schule beim Lernen.

Chr. Reichmuth




Neues aus der Kneip-KiTa Neulewin





Verloren hat keiner...

Familiensportfest und Kita-Jubiläum in Neulewin  

Verloren hat keiner. Dieser Satz von Frank Seemann ist die perfekte Zusammenfassung unseres Familiensportfestes am 28. Juni auf dem Neulewiner Sportplatz.

Herr Seemann hatte die Idee und organisierte uns einen turbulenten Nachmittag mit jeder Menge lustiger Aktionen. Dieser Anlass ließ sich gut verbinden mit unserem 85jährigen Kita-Jubiläum. Leiterin Bettina Frohloff begrüßte die Gäste und spannte einen kurzen Bogen über ereignisreiche 85 Jahre; vom Erntekindergarten bis zur Kneipp-Kita.

Und dann ging`s auch schon los, 14 Teams bestehend aus je einem Kind und zwei Erwachsenen starteten in die Spiele, zunächst in der Disziplin "Wäsche aufhängen". Begleitet von lauten Anfeuerungsrufen wurde dies von Kindern und Müttern exzellent gemeistert. Inzwischen machten sich die Väter für die zweite Runde warm, "Bierkästenstaffel" und motivierten sich dabei selbst. "Ich spür schon den Pokal!" meinte ein Papa. Und es mangelte auch nicht an weiteren Sprüchen und Zurufen, wenn der Teampartner mit zwei gefüllten Bierkästen um die Kegel steuerte. Für alle zuschauenden Gäste ein Riesengaudi!

Die Kinderstaffel eröffnete der dreijährige Albert, hüpfte über alle Hindernisse, in jeder Hand einen Ring fest umschlossen, einmal um die Kurve und ganz schnell zurück. Es folgten die Kinder der anderen Teams, alle meisterten die Staffel hervorragend, getragen von immer lauter werdendem Jubel der Gäste.

Die nächste Aktion hieß: "Vater-Kind auf der Flucht." Als Fluchtfahrzeug diente eine Schubkarre; Einsteigen - Festhalten - Los! Die Kinder genossen die Schubkarrenflucht, lachten, manch einer schaute auch skeptisch zu Papa, ob er auch schnell genug war und sich nicht ablenken ließ. Denn für Ablenkung sorgten die "Gegner". "Verfahr dich nicht!" z.B.? Ebenso beim Tauziehen, man spürte in jedem Moment den Spaß, das Augenzwinkern, die gute Laune. Denn statt auf Muskeln setzten hier einige Väter auf eine neue Strategie: Den Gegner verwirren! Wer lacht, hat weniger Kraft.

Am Ende gab es noch einen Wissenstest für die Eltern, während sich die Kinder auf der Hopseburg austobten.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die Volks-und Raiffeisenbank, die uns die Hüpfburg den ganzen Nachmittag zur Verfügung stellte und ein herzliches Dankeschön an unseren Träger, der uns dieses Fest ermöglicht hat.

Mütter und Väter brüteten über den Quizfragen, während Herr Seemann scherzhaft "Ruhe im Klassenraum!" anmahnte. Ungeachtet dessen quieckte und juchzte es von der Hopseburg. Es gab an diesem Nachmittag in der Tat keine Verlierer, dafür super Stimmung, fröhliche Familien, vergnügte Kollegen, das erste Mal in den neuen Team-T-Shirts. Dafür danke an die Stephanus-Stiftung.

Danke an Herrn Seemann, danke an alle Helfer - bis zum nächsten Mal!

Katrin Froese

(Fotos: Kita Neulewin)





Für die Erreichbarkeit

Kerstin Herrlich,  Bürgermeisterin: +49 (0)1522 461 98 29
Heidemarie Kiehl, Ortsvorsteherin Güstebieser Loose:  +49 (0)162 6419426
Christine Reichmuth, Ortsvorsteherin Neulewin: +49 (0)174 964 872 3
Marita Dolgener, Ortsvorsteherin Neulietzegöricke: +49 (0)1731 550 393
Uwe Schilling, 1. stellvertretender Bürgermeister: +49 (0)172 670 812 1
Stephan Kulke, Internetredaktion: +49 (0)33452 494 34 (AB)

Das Neulewiner Dorfblatt erscheint monatlich als Printausgabe.
Herausgeber: Interessengemeinschaft Neulewiner-Informationsblatt/16259 Neulewin

Achtung: Wir weisen darauf hin, dass wir für den Inhalt der uns zugesandten Artikeln, Briefe und Einlegeblätter, nicht verantwortlich sind!

Erscheinungsweise monatlich

Verantwortlich: Christine Reichmuth/Anika Liese/Margot Heinrich

Inhalt: Christine Reichmuth

Redaktionsschluss: bis max. Achtung 20. eines Monats

Unsere Internetseite: www.oderbruchscheune/neulewin

Die hier gezeigten Ausschnitte sind dem jeweiligen Dorfblatt entnommen, im Auftrag von Christine Reichmuth.




Werbung







Cafe am Storchennest Neulewin/ Karlsbiese
Bitte Reservieren Sie Ihren Tisch unter: 0176/41890771. (Nachfragen!)





Wer möchte Gitarre lernen? 

Ich habe noch freie Termine für alle Interessierten. 
Professioneller, qualifizierter Gitarrenunterricht für alle Altersgruppen in entspannter Atmosphäre von erfahrenem und sehr geduldigem Gitarristen, Klassik, Blues, Jazz, Rock, Pop, Folk, Latin … Konzertgitarre, Akustik-Gitarre, E-Gitarre. 
Der Unterricht richtet sich an alle Altersgruppen - von absoluten Anfängern bis zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen. Auf Wunsch auch Harmonielehre, Gehörbildung, Rhythmik, Musiktheorie etc.

Uwe Ballhorn 
15324 Letschin (OT Neubarnim)
Telefon: 0173 69 23 900

Referenzen:
• bis 1988 Musikschule Berlin-Friedrichshain (bei Klaus-Peter Kulack)
• Berufsausweis
• 1989 - 1992 Musikhochschule Hanns Eisler, Berlin (bei Jürgen Kliem
• langjährige Erfahrung (Gitarrenunterricht in vielen Berliner Jugendclubs)
• 1994 - 2015 Musikgeschäft in Berlin
• seit 2009 Gitarrist der Band LivingRoom
• seit 2010 im Duo mit der Sängerin Heike Matzer

Konditionen:
• unverbindliche und kostenlose Probestunde
• einfache und übersichtliche Berechnung
• Einzelunterricht 1 Stunde (45 Min.) wöchentlich - 80 € / Monat
• Zweiergruppe 1 Stunde (45 Min.) wöchentlich - 60 € / Monat und Schüler
• keine langfristigen Verträge
• keine Zahlung in Urlaubs- oder Ferienzeit

Wichtig beim Erlernen des Instruments ist es auch, das effektive Üben zu lernen.
Daher stehen vor allem die Freude an der Musik und der Spaß beim Üben im Vordergrund.
Mit dir zusammen erarbeite ich deinen individuell auf deine persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten abgestimmten Gitarrenunterricht.







Auf alle Angaben keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Die Inhalte sind von den Inserenten zu verantworten. Siehe Impressum




Hier geht es zu den Terminen und Veranstaltungen in und um Neulewin






Archiv

Hier finden Sie in Zukunft interessante Dokumente und Beiträge aus vergangenen Jahren.











Aus der Neulewiner Ortschronik,

verfasst und gesammelt von Frau Hildegard Lämmer (gest. 26.12.2017)

Weitergeführt von Monika und Anita Kaiser.


Heimat-
verein
Aus der Arbeit des Heimat- und Geschichtsverein Neulewin e.V.

1998
Das Jahr 1998

1999
Das Jahr 1999

2000
Das Jahr 2000

2001
Das Jahr 2001

2002
Das Jahr 2002

2003
Das Jahr 2003

2004
Das Jahr 2004

Die Kulturstube

Kulturstube, Kerstenbruch 

Kerstenbruch - einst und heute

Kerstenbruch - einst und heute





up